Nanotechnik - Wissenswertes
 
 
Einführung | Funktionsweise | Wissenswertes | Lotuseffekt
 
 
Alle Nano Partikel bestehen im Wesentlichen aus den Materialien:
  • Keramik
  • Diamant
  • Silber
  • Glas
     
     
    Diese Materialien werden je nach zu nanoformierenden Oberfläche verschieden zusammengesetzt. Der Trägerstoff besteht immer aus Wasser oder Alkohol.

    Die "Nanos" formatieren sich durch selbstorganisierende Antihaft-Komponenten zu einer "unsichtbaren" Barriere ähnlich wie Glas. Auf den versiegelten Oberflächen sitzen dann nur die "Nanos", während das Wasser und der Alkohol komplett verfliegen.

    Alle Nano Teilchen sind bis ca. 300°C hitzeresistent.

    Unsere Nano Versiegelung funktioniert am wirkungsvollsten auf den dafür speziell konzipierten Oberflächen.

     
    Was unterscheidet Percenta Nano Technologie von Mitbewerbern ?
  • Viele Mitbewerber verkaufen oft ein Produkt für alles!
  • Viele Mitbewerber verkaufen noch eine frühere nicht weiterentwickelte Nanotechnologie. Unsere Nano Technologie ist immer auf den neuesten Stand. Derzeit befinden sich ca. 300 weitere Produkte in unseren Labors zur Forschung und Optimierung.
  • Nano Produkte im Handel sind oftmals mit störenden Stoffen wie z.B. Wachse, Teflon, Öle und Silikone vermischt. Diese bilden oftmals eine störende Schicht und verkürzen die Haltbarkeit einer Versiegelung. Unsere Produkte sind alle frei von Silikon, Acryl oder Teflon.
  • Viele auf dem Markt erhältlichen Nano Produkte sind nicht atmungsaktiv (unsere sind es). Wenn eine Nano-Versiegelung nicht atmungsaktiv ist, kann es schnell zur Schimmelbildung des darunter liegenden Materials kommen.

     
    Haltbarkeit der Versiegelung:
    Die Haltbarkeit einer Nano Versiegelung ist von verschiedenen Komponenten abhängig.
     
     
    1. Art der Vorreinigung:
    Die Wirksamkeit unserer Produkte steht und fällt mit der Vorreinigung der zu behandelnden Flächen.
  • Die Flächen sollten sauber, trocken und fettfrei sein!
  • Auf Tensiden, Fetten und Öl hält keine Versiegelung!
  • Nie mit Spiritus vorreinigen, da er ein einwandfreies Versiegeln verhindert.
    2. Aushärtung der Versiegelung:
    e nach zu versiegelnder Oberfläche und nach Witterung benötigen die versiegelten Flächen unterschiedlich lange zum Aushärten. Nur wenn die "Nanos" komplett ausgehärtet sind, ist eine langfristige Versiegelung gewährleistet. Daher unbedingt bei jedem Produkt die Gebrauchsanleitung beachten! Thermische Aushärtung verlängert die Versiegelungsdauer!
    3. Beschaffenheit der zu versiegelnden Oberfläche:
    Da wir für jede Oberfläche eine spezielle Versiegelung anbieten, ist es wichtig, nur die Oberflächen zu versiegeln, für die das Produkt zusammengesetzt wurde. Die Bestandteile variieren in Ihrer Zusammensetzung. Während in der einen mehrere "Keramik-Nano´s" enthalten sind (z.B. Beton) sind in der anderen mehr "Glas-Nanos" (Autoglas) enthalten. Wie oben erwähnt bieten wir kein "Ein für alles Produkt" an.
    4. Verhalten bei der Reinigung von versiegelten Oberflächen:
    Nachdem Sie Oberflächen versiegelt haben, bitte diese nicht mehr wie gewohnt mit aggressiven Reinigungsmitteln reinigen, sondern nur noch mit Wasser oder mit unseren tensidfreien Reinigern.

    Viele unserer Partner haben berichtet, dass deren Kunden weiterhin mit normalen tensidhaltigen Haushaltsreinigern die versiegelten Flächen gereinigt haben. Als Folge meinten Sie, dass der "Nano-Effekt" schon nach kurzer Zeit nicht mehr vorhanden war. Jedoch ist es dann eher so, dass die Tenside die Nanostrukturen verkleben.

    Unser Tipp bei solchen Fällen: Reinigen Sie die Oberfläche mit etwas Spiritus oder reiben Sie mit unserem vorher angefeuchteten Nano Radierer über die Oberfläche. Anschließend ist die Nanoversiegelung wieder frisch.

    Um dieses Problem von vornherein zu vermeiden, benutzen Sie unsere tensidfreien Reiniger.

    Wenn diese Punkte beachtet werden, können die Versiegelungen wie folgt haltbar sein.
  • Autoglas: ca. 20.000 bis 30.000 km (Witterungsabhängig) oder bis zu 2 Jahre
  • Autolack: bis zu 2 Jahre (witterungsabhängig)
  • Kunststoff: bis zu 2 Jahre
  • Holz & Stein: poröser Stein 5 - 10 Jahre
  • Glatter Stein 2 - 5 Jahre
  • Textil & Leder: ca. 15 Waschgänge bis 40°C (tensidfrei waschen)
  • Beton/Boden: 15 Jahre oder mehr
  • Glas & Keramik: bis zu 2 Jahre
  • Multi CS Schaum: 6 bis 10 Monate
  • Fensterscheiben (SR): 2 - 3 Jahre (witterungsabhängig)
  • Chrom & Edelstahl: bis zu 2 Jahre
  • Felgen: bis zu 2 Jahre
    Übliche Verbrauchsmengen:
    Die üblichen Verbrauchsmengen variieren von Produkt zu Produkt. Bitte beachten Sie hierzu auch die Gebrauchsanleitungen oder die Angaben auf den Etiketten.
    Versiegelung:
  • Autoglas: ca. 10ml / m²
  • Autolack: 75ml je Komponente für ein Auto
  • Kunststoff: 10 - 25 ml / m²
  • Holz & Stein: poröser Stein 100 - 150ml / m²
  • Glatter Stein ca. 50ml /m²
  • Textil & Leder: 10 - 100ml je nach Saugfähigkeit
  • Beton/Boden: saugende Untergründe: 100 - 200ml / m²
  • Schwach bis nicht saugende Untergründe 10 - 20 ml / m²
  • Glas & Keramik: 10 - 25ml / m²
  • Multi CS Schaum: 10 - 25ml / m²
  • Fensterscheiben (SR): 10 - 25ml / m²
  • Chrom & Edelstahl: 10 - 25ml / m²
  • Felgen: 10 - 25ml / m²
    Reiniger:
  • Abrasive Reiniger: 10 - 25ml / m² ohne Verdünnung
  • Tensidfreie Reiniger: 10 - 25ml / m² ohne Verdünnung
     
     
     
    Einführung | Funktionsweise | Wissenswertes | Lotuseffekt